Tiergestützte Therapie (hundegestützte Therapie)

Adressaten

  • Einzelsetting
  • Gruppensetting

Störungen / Erkrankungen (Auswahl)

  • Organisch psychische Störungen
  • Persönlichkeits- und Verhaltensstörungen
  • Schizophrenie
  • Depressionen
  • Entwicklungsstörungen
  • Affektive Störungen
  • Intelligenzminderung
  • Lernbehinderungen
  • Sprachstörungen
  • ADS
  • ADHS
  • Störungen in der Wahrnehmung (Sinnesorgane)
  • Demenzerkrankungen
  • Down Syndrom
  • Autismus
  • Suizidgefährdung

Institutionen und Einzelpersonen im Gesundheits- und Sozialwesen

  • Kindertagesstätten und Schulen mit normal begabten Kindern
  • Regelklassen mit IF und Kleinklassen
  • Familien mit körperlich, geistig oder seelisch behinderten Kindern (AD(H)S, Down-Syndrom, Autismus, Sprach- und Entwicklungs­störungen) und Angehörige mit chronischen Leiden
  • Spitäler
  • Rehakliniken
  • Alters- und Pflegeheime
  • Justizvollzugsanstalten
  • Psychiatrische Institutionen
  • Wohneime für Kinder und Erwachsene
  • Hochbegabte Kinder und Erwachsene

Wirkungsweise (Beispiele)

Körperlich

  • Reduktion von Stresssymptomen
  • Beruhigung des Nervensystems
  • Allgemeine Verbesserung des Gesundheitsverhaltens durch z.B. mehr Bewegung
  • Entspannung der Muskulatur und Vorbeugen von Verspannungen
  • Mobilisierung der Muskelfunktionen durch das Spiel mit dem Tier
  • Linderung und Ablenkung von Schmerzen
  • Verbesserung der Koordination in Bewegungsabläufen

Psychisch

  • Aufweichung von Therapieresistenz durch klassische Methoden
  • Allgemeine Förderung des emotionalen Wohlbefindens
  • Stärkung des Selbstwertgefühls und damit verbunden auch des Selbstbewusstseins

Emotional

  • Aufholen emotionaler Entwicklungsrückstände und Aufbrechen stagnierter Entwicklungszustände
  • Abbau von Ängsten, Depressionen und Aggression
  • Aufbau von Vertrauen
  • Antisuizidale Wirkung
  • Unterstützung beim Ausdrücken verschiedener Gefühle
  • Umgang mit mangelnder Impulskontrolle

Sozial

  • Entwicklung und Unterstützung der Kommunikation
  • Verringerung der Isolation und Überwindung von Einsamkeit
  • Unterstützung der Kontaktaufnahme
  • Übernahme von Verantwortung und Verpflichtung
  • Förderung von Rücksichtnahme
  • Aufbau und verbessern der Reflektionsfähigkeit
  • Gewinn an Zuwendung und Anerkennung
  • Verbessern der Sozialkompetenz
  • Abwechslung im Alltag

Geistig

  • Anregung der geistigen Fähigkeiten
  • Horizonterweiterung
  • Öffnen von neuen Lernkanälen

Dieses Mensch-Tier Angebot stellt die Weichen neu!